Caran d\'Ache

Caran d\'Ache

Maison Caran d‘Ache ist ein traditionsbewusstes Schweizer Familienunternehmen. Seit 1915 werden in der Manufaktur in Genf feinste Schreibgeräte aus edlen
Materialien hergestellt. Die Schreib- und Zeichengeräte werden auf höchstem fachlichen Niveau entworfen, entwickelt und hergestellt. Caran d’Ache ist der
Künstlername unter dem der aus Russland stammende Zeichner Emmanuel Poiré im 19. Jahrhundert weitreichende Bekanntschaft erlangte. Dieser ließ sich
bei der Wahl seines Künstlernamens von dem russischen Wort für Stift inspirieren: „karandash“. 1915 gründete Arnold Schweitzer die erste Schweizer
Bleistiftfabrik, welche das natürliche Graphitvorkommen in den Schweizer Bergen nutzte. Einige Jahre später nahm Schweitzer den Namen des Zeichners an
und bis heute steht das Maison Caran d’Ache für umweltfreundliche Herstellungsverfahren und nachhaltige Produkte mit dem Schweizer Gütesiegel. Strenge
Kriterien und Normen sorgen dafür, dass jedes exklusive Utensil aus dem Maison der Wertearbeit des Hauses entspricht. Als verantwortungsvolles und
sensibles Unternehmen verfügt das Swiss Made Label Caran d’Ache über diverse Auszeichnungen im Bereich nachhaltige Entwicklung (FSC-, PEFC-
Zertifizierung über nachhaltigen Holzanbau und das „Kimberly Process“-Zertifikat für die Nutzung „konfliktfreier“ Diamanten). Die hochwertigen Schreibwaren
des Labels entstehen aus einem Gleichgewicht zwischen ethisch korrekter Unternehmensführung und der Gewährleistung höchster Qualität für den Kunden.

1 bis 12 (von insgesamt 53)